Kommentar zu Nr. 33) Zu viel Licht


33) Zu viel Licht (Fantastische Geschichte)

Kommentar einer Kinderkrankenschwester:

Die Geschichte ist zu fantastisch für mich. Natürlich ist es eine verlockende Idee, wenn man eine besondere Gabe hätte, die Menschen anders wahrzunehmen. Das (Wort-)Spiel, wer eigentlich gesund und wer krank ist, stößt auch noch mal etwas an; ob wir wohl unsere fantasievolle und kreative Seite zurückdrängen? Vielleicht könnte ja eine Geschichte für Teenager daraus werden: die Entwicklung der Tochter zu sehen, die zuerst unbefangen mit dem Phänomen umgeht und sich dann immer mehr distanziert, wie wird sie sich entscheiden, welche Etappen wird sie durchleben?

Bewertung meines Lektoren:

„Die Ich-Erzählerin wacht eines Nachts aufgrund des Lichts einer leuchtenden Kugel auf, dass sie überall hin verfolgt. … Sie haben alle phantastischen Element sehr gut herausgearbeitet, anschaulich und vor allem spannend erzählt. Eine zudem wirklich originelle Idee! Es ist der Geschichte anzumerken, dass Ihnen Spaß gemacht hat! … Alles in allem hat auch mir die Lektüre Spaß gemacht. Ein Erzählstoff der sogar noch ausbaufähig ist, woraus ein ganzer Roman entstehen könnte. Köstlich, ist auch die Schlusspointe.

Tags Vorschläge anderer: Übersinnlichkeit, Begegnung mit Fantastischem, Wahrnehmungserweiterung, Gedankenkraft, Lichtwesen, Spiegelneurone, elektrische magnetische Felder, Gehirnforschung, Lichtkugel

Hier gehts zum E-Book auf XinXii: http://bit.ly/1w9jpzG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.